Pflanz-/Kulturanleitung

Obstbäume

Ihre Wahl bitte.

Allgemeine Hinweise

Blumenzwiebeln und Knollen

Stauden

Rosen

Zwergrosen-Stämmchen und Ampelrosen

Hochstammrosen

Koniferen

Rhododendron, Azaleen, Eriken

Freiland-Kamelie

Bergfeigen

Kiwipflanzen

Bayern-Kiwi

Ziergehölze

Kletter-Gehölze

Beerenobst

Dornenlose Brombeere

Rouge Coralle

Himbeeren

Johannis-/Stachelbeeren

Gartenheidelbeeren

Obstbäume

Obstbaumschnitt

Birnen

Süß-Kirschen

Selbstbefruchter

Walnuss

Quitten

Weinreben

Zwergobst

Heckenpflanzen

Erdbeeren

 

Obstbäume

Wichtigste Arbeit: Gründliche Bodenbearbeitung. Bereiten Sie eine Vorratsdüngung aus einer Mischung von: Reichlich Torf und Kompost, 1 kg Thomasphosphat, 1 1/2 kg Kalimagnesium. Arbeiten Sie diese Mischung ca. 60-80 cm tief (auf ca. 1 qm Fläche) gleichmäßig in die untere Bodenschicht ein. Um ganz sicher zu gehen ist es ratsam eine Bodenuntersuchung durchzuführen und erst dann die entsprechende Vorratsdüngung vorzunehmen. Für einen einzelnen Baum wird eine Pflanzgrube von 1 m x 1 m und 0,60 m Tiefe ausgehoben. Zu lange oder beschädigte Wurzeln werden zurück geschnitten. Nach der Pflanzung die Erde um den Stamm leicht antreten und gut einschlämmen. Zu beachten ist, dass der Baum bei der Pflanzung nicht tiefer zu stehen kommt, als er in der Baumschule stand, d. h., die Veredlungsstelle sollte noch sichtbar sein. Damit die Feuchtigkeit lange hält, die Baumscheiben (= 40 bis 50 cm im Durchmesser um die Pflanzstelle herum) mit Torf, Kompost oder verrottetem Stallmist abdecken. Wichtig ist: Busch und Halbstamm stets an einen Pfahl binden, damit Stamm und Krone gerade anwachsen.