Pflanz-/Kulturanleitung

Obstbaumschnitt

Ihre Wahl bitte.

Allgemeine Hinweise

Blumenzwiebeln und Knollen

Stauden

Rosen

Zwergrosen-Stämmchen und Ampelrosen

Hochstammrosen

Koniferen

Rhododendron, Azaleen, Eriken

Freiland-Kamelie

Bergfeigen

Kiwipflanzen

Bayern-Kiwi

Ziergehölze

Kletter-Gehölze

Beerenobst

Dornenlose Brombeere

Rouge Coralle

Himbeeren

Johannis-/Stachelbeeren

Gartenheidelbeeren

Obstbäume

Obstbaumschnitt

Birnen

Süß-Kirschen

Selbstbefruchter

Walnuss

Quitten

Weinreben

Zwergobst

Heckenpflanzen

Erdbeeren

 

Obstbaumschnitt Kernobst

Wird im Herbst gepflanzt, erfolgt der Pflanzschnitt im Frühjahr darauf, bei Frühjahrspflanzung sofort. Entlang des Stammtriebes befinden sich mehrere einjährige Seitentriebe. 3 - 5 Stück starke Seitentriebe wählt man aus zu einer späteren Kronenbildung, alle anderen schwachen Seitentriebe werden entfernt. In jedem Fall wird auch der Konkurrenztrieb (der Trieb, der mit dem Leittrieb konkurriert) entfernt. Die Stammverlängerung (Mittel- oder Leittrieb) und die 3 - 5 starken Seitentriebe werden dann kräftig zurück geschnitten. Dabei wird auf eine nach außen zeigende Knospe geschnitten, damit sich die Triebe nach außen entwickeln und möglichst viel Luft und Licht in die Krone eindringen können. Nach einem Jahr erfolgt dann der Erziehungsschnitt. Als erstes werden dann Konkurrenztriebe entfernt und alle nach innen wachsenden Triebe; sodann erfolgt das Einkürzen des Leittriebes und aller Seitentriebe auf eine nach außen stehende Knospe.

Obstbaumschnitt Steinobst

Bei Sauerkirschen, Pfirsich, Zwetsche, Pflaume, Nektarine wird der Pflanzschnitt besonders scharf durchgeführt. Der Mitteltrieb wird um 1/3 zurück geschnitten, von den meist zahlreichen Seitentrieben werden 3-4 starke Seitentriebe belassen, welche ebenfalls 1/3 eingekürzt werden. Alles schwache Holz entfernen Die meisten Steinobstarten neigen zu einer Verkalkung der Krone, wenn der Baum nicht ständig scharf zurück geschnitten wird. Schattenmorellen, Pfirsiche, Nektarinen tragen nur an den im Vorjahr gebildeten Trieben Durch Schnitt müssen wir auch hier für jährlichen Neutrieb sorgen. Pfirsiche und Nektarinen sollten grundsätzlich nach der Frostperiode im zeitigen Frühjahr geschnitten werden.

Dünger-Hinweise:

Verwenden Sie für die Düngung in Ihrem Garten möglichst nur chemikalienfreien Naturdünger.

Befruchtungsbiologie bei Obstsorten:

Sämtliche Äpfel Sorten sind selbst unfruchtbar, können sich aber gegenseitig befruchten. Es sollten also in der Regel immer zwei bis drei verschiedene Apfelsorten gepflanzt werden.